Genossenschaftsrechtstag

Mit über 22 Millionen Mitgliedern bilden die über 7.600 Genossenschaften die mit Abstand mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation in Deutschland; statistisch betrachtet ist jeder vierte Bundesbürger Mitglied einer Genossenschaft.

Auch sind die deutschen Genossenschaften in den unterschiedlichsten Wirtschafts- und Lebensbereichen tätig: Ihr Spektrum reicht von den Volks-, Raiffeisen- und Spardabanken über landwirtschaftliche und gewerbliche Absatz- und Bezugsgenossenschaften bin hin zu Wohnungs- und Konsumgenossenschaften; zunehmend sind Genossenschaften zudem in innovativen und zukunftsträchtigen Märkten wie der Energie- und Gesundheitsversorgung anzutreffen.

Gleichwohl widmen sich Rechtswissenschaft und Gesetzgeber der Rechtsform eG heute nur noch stiefmütterlich – ganz im Gegensatz etwa zur AG oder GmbH.

Diesem genossenschaftsrechtlichen Forschungsstillstand (in Theorie wie Praxis) wollen wir mit dieser Tagung entgegenwirken – und den Genossenschaftsgedanken auch aus rechtlicher Sicht neu beleben.

Save the Date

6. und 7. Juni 2024 in Halle (Saale)

Diese Veranstaltung soll sich als Auftaktveranstaltung den Grundfragen und aktuellen Herausforderungen des Genossenschaftsrechts widmen. Die Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft (eG) steht im Vordergrund – ein interdisziplinärer Austausch ist aber ausdrücklich gewünscht. 

Wir richten uns mit der Tagung insbesondere an: 

Wissenschaftler/innen, insbesondere Nachwuchswissenschaftler/innen
Praktiker/innen, insbesondere Verbandsvertreter/innen und Mitarbeiter/innen von Genossenschaften
Vertreter/innen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft.
Die Teilnahme wird kostenfrei sein, die Teilnehmer/innenzahl ist auf 100 begrenzt. 
Die Teilnahme soll als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO anerkannt werden.

Rahmen Programm

Donnerstag, 6. Juni 2024

14:00 Uhr Begrüßung und Einführung

14:30 Uhr Themenblock 1: Der Förderzweck – Warum ist eine Genossenschaft eine Genossenschaft?
Prof. Dr. Christian Picker, Universität Tübingen
Kommentare und Diskussion

16:00 Uhr Pause

16:30 Uhr Themenblock 2: Genossenschaften und Gemeinwohl
Prof. Dr. Stefan J. Geibel, Universität Heidelberg
Kommentare und Diskussion

19:00 Uhr Abendveranstaltung mit Ehrung von Herrn Prof. Dr. Volker Beuthien

Freitag, 7. Juni 2024

9:00 Uhr Themenblock 3: Aktuelle Fragen der genossenschaftsrechtlichen Praxis
Mathias Fiedler (ZdK) und Jan Holthaus (DGRV)
Kommentare und Diskussion

10:30 Uhr Pause

11:00 Uhr: Themenblock 4: Bürgerpartizipation und Genossenschaften
Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg
Kommentare und Diskussion

12:30 Uhr Schlusswort

Fakultativ im Anschluss: Gemeinsamer Ausflug nach Delitzsch

Partner / Unterstützer

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Unterstützern, die sich finanziell über Spenden oder durch eine Beteiligung an dem Genossenschaftsrechtstag beteiligen:

Newsletter

Zum Newsletter anmelden und alle Infos zum GENO-Tag und Anmeldestart bekommen

Wenn Sie sich für den Genossenschaftsrechtstag interessieren, dann können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden. Wir werden Sie informieren, wenn das Programm fertig gestellt ist und wir die Anmeldung zu der Veranstaltung freischalten.

Deine Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.(siehe unsere Datenschutzrichtlinien)

Organisation

Der Genossenschaftsrechtstag 2024 wird organisiert von
Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr. Christian Picker, Universität Tübingen
Mathias Fiedler, Zentralverband deutscher Konsumgenossenschaften e.V.

14:00 Uhr

14:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Themenblock 1: Grundfragen des Genossenschaftsrechts
Prof. Dr. Christian Picker, Universität Konstanz
Kommentare und Diskussion

16:00 Uhr

16:30 Uhr

Pause

Themenblock 2: Genossenschaften und Gemeinwohl
Prof. Dr. Stefan J. Geibel, Universität Heidelberg
Kommentare und Diskussion

19:00 Uhr

Abendveranstaltung mit Ehrung von Herrn Prof. Dr. Volker Beuthien

9:00 Uhr

Themenblock 3: Aktuelle Fragen der genossenschaftsrechtlichen Praxis
Mathias Fiedler (ZdK) und Jan Holthaus (DGRV)
Kommentare und Diskussion

10:30 Uhr

11:00 Uhr

Pause

Themenblock 4: Bürgerpartizipation und Genossenschaften
Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg
Kommentare und Diskussion

12:30 Uhr

Fakultativ im Anschluss

Schlusswort

Gemeinsamer Ausflug nach Delitzsch

Scroll to Top